Apple mit 3 Smartphones unter den Top5 meistverkauften Smartphones im Februar

Counterpoint Research hat seine Statistik der meistverkauften Smartphones für den Monat Februar veröffentlicht. Apple ist gleich mit drei Smartphones unter den ersten 5 vertreten. Das iPhone 5s ist weiterhin das meistverkaufte Smartphone und dies schon seit 6 Monaten. Auf Platz 2 kommt in diesem Monat das iPhone 5c, welches in vielen Märkten im Februar besonders promoted  und auch mit Rabatten verkauft wurde.

Auf dem dritten Platz landen das Samsung Galaxy S4 und das Samsung Note 3. Auf dem 5. Platz folgt dann das dritte Apple Smartphone mit dem iPhone 4s, welches sich besonders in Asien noch sehr gut verkauft.

Samsung ist auf den folgenden Plätzen noch mit dem Samsung Galaxy S4 mini, Galaxy S3 und dem Galaxy S3mini vertreten. Beachtenswert ist, dass das nun schon 2 Jahre alte Samsung Galaxy S3 es noch auf den 8. Platz schafft und nicht einige neuere Android Telefone es verdrängt haben. Insgesamt kommt Samsung auf 5 Smartphones in den Top 10. Auf Platz 7 und 10 ist die im Westen noch unbekannte Marke Xiaomi mit ihren Telefonen vertreten. Xiaomi verkauft seine Smartphones bislang nur in China und einigen Nachbarländern. Es ist wahrscheinlich am bekanntesten durch die Einstellung des ehemaligen Google VP Hugo Barra.

Top 10 Smartphone im Februar 2014
Position Marke Model
1 Apple iPhone 5S
2 Apple iPhone 5c
3 Samsung Galaxy S4
3 Samsung Note 3
5 Apple iPhone 4s
6 Samsung Galaxy S4 mini
7 Xiaomi Hongmi Redrice
8 Samsung Galaxy S3
9 Samsung Galaxy S3 mini
10 Xiaomi MI 3

Die Analysten von Counterpoint Research erwarten einige Bewegung in der Top 10 in den folgenden Monaten, da sich die beiden Motorola Smartphones Moto X und Moto G sehr gut verkaufen und in immer mehr Ländern verfügbar werden. Zusätzlich startet Samsung mit dem Verkauf des Galaxy S5 und auch Nokia mit seinen Nokia X Smartphones konnte schon etliche Vorbestellungen verzeichnen.

Quelle: Counterpoint Research

Post Tags:

Leave Yours +

No Comments

Leave a Reply

* Required Fields.
Your email will not be published.